Dieter Broers

Aufbruch in ein neues Zeitalter

Der Einfluss der Sonnenaktivität auf die Psyche (Teil 2)

sonne-psycheIn meinem heutigen Artikel möchte ich auf dieses brisante Thema und damit auf ein Basiskapitel des Buches SCHULD IST DIE SONNE eingehen. Das bemerkenswerte Kapitel hierzu heißt: „Gibt es psychische Epidemien?“. In diesem Kapitel wird u.a. von  „Massenhalluzinationen“ und „Massenhysterie“ berichtet, die durch besondere Sonnenaktivitäten ausgelöst werden.  So heißt es beispielsweise in diesem Kapitel: „Psychische Epidemien existieren – das ist unbestreitbar. Die Mehrheit von ihnen steht mit der Sonne in Beziehung, mit dem jeweiligen Wachsen ihrer Aktivität. (Gerade der Blick auf die aktuell rapide ansteigende Zahl psychischer Erkankungen legt die erhebliche Bedeutung der Sonnenaktivität für die Psyche nahe.) Leider sind die Details dieser Beziehung und ihre Mechanismen bislang nicht hinreichend geklärt. Gewöhnlich werden Epidemien durch Mikroorganismen verbreitet. Es ist offensichtlich, daß man für psychische Epidemien Gründe anderer Art suchen muß.“

Die in diesem Kapitel aufgeführten Ergebnisse beziehen sich im Wesentlichen auf statistische Auswertungen der psychischen Auffälligkeiten die im Kontext zur Sonnenaktivität stehen. So heisst es weiter: Es ist zu erwarten, daß die menschliche Psyche in irgendeiner Art und Weise von den Sonnenstürmen berührt wird, da ja, wie heute allgemein anerkannt, ein Einfluß der aktiven Sonne auf das menschliche Nervensystem existiert. Die Untersuchungen zeigen, daß in der psychischen Verfassung der Menschen ein Echo der fernen Erscheinungen und Ereignisse auf der Sonne ablesbar ist. Bereits 1935 konnten T. Djull und 1963 Ch. Friedmann sowie andere ausländische Forscher zeigen, daß die Zuspitzung nervlich-psychischer Krankheiten eng mit den Schwankungen der Sonnenaktivität zusammenhängt. Der sowjetische Wissenschaftler W. P. Ischakow stellte fest, daß die Zahl der an Schizophrenie erkrankten Menschen und die Sonnenaktivität in Wechselbeziehung stehen.“

Bereits aus diesen wenigen Zeilen dieses Kapitels ist der naturwissenschaftliche Nachweis über die Einflüsse der Sonne auf die menschliche Psyche zu erkennen. Eine Erklärung dieser Einflüsse liefert die Neurowissenschaften. So ergibt sich in sinnvoller Weise auch der Titel des folgenden Kapitels

„Die Sonne wirkt auf die Nerven“

Und so können wir weiter lesen:„Schon 1925 zeigte Tschishewski auf der Grundlage eines umfangreichen Materials (45 Tausend Beobachtungen), daß sich in fast 40 Prozent aller Fälle das Nervensystem gleichzeitig, synchron mit der Aktivität der Sonne, gereizt zeigt. Später wurde dies durch unzählige Arbeiten aus der Sowjetunion und anderen Ländern bestätigt. Mehr noch, es gibt jetzt keinen Zweifel mehr daran, daß auf Sonneneinflüsse vor allem das Nervensystem – dieser auf die äußere Einwirkung am empfindlichsten antwortende Teil des menschlichen Organismus – reagiert.“

Allein beim Lesen dieser Zeilen stellt sich entscheidende Frage: Wirken gegenwärtig gerade ähnliche Strahlen der Sonne auf uns, um derartige psychische Auffälligkeiten – wie eine „Massenhysterie“ hervorzurufen? Was ist eure Meinung? Was fühlt ihr? Spätestens nach dem durchlesen von „Schuld ist die Sonne“ werdet ihr verstehen können, weshalb ich so beharrlich über dieses Thema berichte.

In meinem nächsten Artikel werde ich etwas ausführlicher auf den Wirkungsmechanismus eingehen und über die möglichen Konsequenzen der momentanen Sonnenaktivitäten berichten. Ich werde auch darauf eingehen, wie es möglich ist, die körpereigenen Neurotransmitter (wie das endogene DMT) allein durch bestimmte elektromagnetische Felder zu aktivieren. Denn sie sind quasi für unsere Bewusstseinserweiterung und unsere Stimmungslagen zuständig. Einer der massgeblichen Forscher auf diesem Gebiet ist Prof. Michael Persinger, dem auch im Film Solar Revolution eine herausragende Rolle zukommt.

Das Bild zeigt Michael Persinger in seinem Institut. Durch Spulen, die bestimmte elektromagnetische Felder erzeugen – aus praktischen Gründen postiert an einem Motorradhelm -, werden bei Probanden bewusstseinserweiternde Erfahrungen generiert.

Hier die Quellen zu den zitierten Texten aus dem Buch „Schuld ist die Sonne“:

[1] Presman,A.S.: Elektromagnetfelder und die lebende Natur. Moskau 1968

[2] Cholodow J. A.: Der Magnetismus in der Biologie. Moskau 1970

[3] Tschishewski,A.L.: Epidemische Katastrophen und die periodische Tätigkeit der Sonne, Moskau 1930 [7] Sebrant,J.W.        und M.P.Trojanski: Radiowellen und lebende Organismen. Moskau 1960

[4] Tschishewski,A.L.: Die Sonne und wir. Moskau 196

Link zum Film „SOLAR REVOLUTION“: www.solar-revolution-movie.com

Mehr von Dieter Broers

Dieter Broers

Aufbruch in ein neues Zeitalter

Social Media:

© 2017 Dieter Broers Verlag Ltd.