Dieter Broers

Aufbruch in ein neues Zeitalter

Weitere Sonnenstürme in den letzten Tagen und kein Ende in Sicht? Warum das eine gute Nachricht ist

Liebe Freunde,

selbst die Besatzung der ISS musste sich in Sicherheit bringen und wie viele von euch bereits bemerkt haben, es ist nicht bei dem von mir berichteten X9.3 Flare vom 6. September geblieben. Gleich darauf folgte in der Nacht zum 8. September ein schwerer Magnetsturm, von dem auch die Erde stark erfasst wurde. Doch selbst dann kam das kosmische Wetter nicht zur Ruhe, denn erst nach einem weiteren solaren Flare der Stäke X8.2 am 10. September konnte Entwarnung gegeben werden, zumindest für den Moment. Doch was bedeutet das eigentlich für uns, und ist die aktuelle Panikmache der Medien berechtigt?

 

Zunächst ein paar grundsätzliche Worte dazu

In nun fast 40 Jahren habe ich immer wieder erfahren dürfen, wie sich sehr schwache elektromagnetische Felder auf Menschen auswirken. Infolge meiner universitären Forschung wurde der Nachweis ihrer unterschiedlichen Wirkungen erbracht. Zu den verblüffendsten Ergebnissen zählten die psychischen Veränderungen, die bei den Probanden und Patienten während der Einwirkung dieser elektromagnetischen Felder (Radiowellen) auftraten. Diese Effekte konnten sogar in Doppelblindstudien[1] nachgewiesen werden. Bei diesen Experimenten wussten die Teilnehmer und die Versuchsleiter nicht, wann und ob die Geräte eingeschaltet waren.

Der wesentliche Unterschied zwischen gesunden Probanden und Patienten besteht in ihrer Reaktion auf die Feld-Wirkungen. Während bei gesunden Menschen eine auffällige Entspanntheit, wie sie sonst im Zustand tiefer Meditation auftritt, nachgewiesen werden konnte, zeigte sich bei den Patienten ein anderes Bild. Bei einer Mehrzahl von ihnen stellte sich nach >10 Minuten eine erhöhte Unruhe ein, die bei einigen zu erhöhter Erregung führten.

Wie uns immer wieder von diesen Patienten berichtet wurden, kamen bei ihnen verdrängte Erinnerungen hoch, die zu erhöhten Emotionen führten (aufgrund dieses Phänomens habe ich die Formulierung „Die Leichen kommen aus dem Keller“ gewählt). Wie sich herausstellte, standen diese – teilweise traumatischen – Rückblicke und Erkenntnisse in einem Zusammenhang mit ihrer Krankheit. Diesen Effekt beschreiben wir mit „elektromagnetisch induzierte Bewusstseinserweiterung“.

 

 

Die Effekte sind positiver als man zunächst denken könnte

Nachdem ich seit Beginn der 90ger Jahre unsere Therapieparameter (Frequenzen, Modulationen, Impulsform und Amplitude/Intensität) mit den kosmischen und den Erdfeldern verglich, stellte ich eine bemerkenswerte Gemeinsamkeit fest. Wie ich in meinem neuen Buch ausführlicher beschreiben werde, haben die kosmischen Felder einen auffällig ähnlichen Einfluss auf uns Menschen. Vor diesem Hintergrund sehe ich auch die aktuell besonders heftigen Eruptionen unserer Sonne. Bedauerlicherweise wird bei der Betrachtung der solaren Aktivitäten und ihren biologischen Wirkungen der Schwerpunkt auf die Erdmagnetfeldschwankungen – Kp-Index[2] und Ap-Index[3] – gelegt. Wie aus einer veröffentlichten Studie „The Global Coherence Initiative: Creating a Coherent Planetary Standing Wave[4] noch einmal deutlich hervorgeht, wirken sich diese Parameter nicht sonderlich förderlich auf uns aus. Zumindest auf den ersten Blick. Das erfreuliche an dieser Studie ist jedoch, daß hier erstmals auch die Radiowellen, die von der Sonne ausgehen, in den Wirkungsvergleich einbezogen wurden. Wie wir auf dem unteren Bild erkennen können, sind Solar radio flux (F 10.7 index) in dieser Vergleichstabelle aufgeführt. Auf der linken Seite sehen wir die physikalischen Parameter, die zu den folgenden Reaktionen führten: Physische Symptome, Müdigkeit (Fatique), Ängste und Sorgen (Anxiety), Verwirrtheit (Confusion), positive Stimmung (Positive Affect), Wohlbefinden (well being) und Traumaktivität (Dreams).

bild_14092017

Quelle: ‘The Global Coherence Initiative: Creating a Coherent Planetary Standing Wave’ [5]

 

Eine Energiezunahme auf den unterschiedlichsten Ebenen

Wie in der Studie detailliert erklärt wird, können wir bereits anhand dieser Tabelle die deutlich erkennbaren positiven Wirkungen erkennen, die im Zusammenhang mit den Radiowellen der Sonne (F 10.7 index) stehen. Physische Symptome, die sich mit der Zunahme der Geschwindigkeit der Sonnenwinde, dem Anstieg des Kp-Index und des Ap-Index sowie der magnetischen Aktivität an den Polen der Erdachse verschlechtern, verbessern sich mit der Zunahme der solaren Radiostrahlung. Mit der Zunahme der solaren Radiostrahlung nehmen Müdigkeit (Fatique), Ängste und Sorgen (Anxiety) und Verwirrtheit (Confusion) ab, während positive Stimmung (Positive Affect), Wohlbefinden (well being) und Traumaktivität (Dreams) zunimmt. Diese Effekte sind u.a. die Folge der Energiezunahme, die uns mit den Radiowellen der Sonne erreicht.

Hierzu sollen wir wissen, dass diese Radiowellen bei jeder größeren Sonneneruption entstehen. Gegenüber dem Plasma (dem Ausstoß der Protonen und Elektronen) breiten sich Radiowellen mit Lichtgeschwindigkeit aus. Sie sind also schneller als jeder Mega-Flare der Sonne. Und auch wenn uns die durch die Eruptionen auf der Sonnenoberfläche ausgelösten Plasma-Wolken auf der Erde nur treffen, wenn die Flares von der uns zugewandten Seite der Sonne ausgehen und auf die Erde gerichtet sind, so erreichen uns die Radiowellen bei jeder Sonneneruption doch jedes Mal.  

In diesem Sinne bewerte ich auch den letzten Mega-Flare.

 

Das Chaos bringt die positive Neuordnung allen Seins

Liebe Freunde,

ich sehe die aktuellen Sonnenaktivitäten und einen erheblichen Teil der von ihnen ausgelösten kosmischen Strahlung als Impulse im Sinne einer göttlichen Ordnung. Die positiven Aspekte der Energiezunahme werden am Ende überwiegen und uns helfen, Negativität zu transformieren. Ohne diese Unterstützung von der Sonne und aus dem Kosmos (und von „ganz Oben“) wäre das nicht möglich. Natürlich müssen wir uns dem höheren Energieniveau anpassen und das wird nur schrittweise passieren, aber immer mehr zunehmen.

Die durch die Sonnenfinsternis in den USA ausgelösten Turbulenzen im Gravitationsfeld der Erde und ihrer Wirkung auf unser elektromagnetisches Feld haben zu weiteren gravierenden Klimaereignissen und Erdbeben geführt, die eine große Anzahl von Menschen in katastrophaler Weise betroffen und unermesslichen Schaden angerichtet haben. Dabei hatten wir ein großes Glück, dass die Zahl der Opfer, die dabei ihr Leben verloren haben, verhältnismäßig klein war. Auch wenn es für die Betroffenen kein großer Trost ist, aber es hätte noch viel schlimmer kommen können. Schaut man sich die Welle der Solidarität an, die nun eingesetzt hat, kommt ein Gefühl von Dankbarkeit in mir auf.

Auch wenn der Preis immer zu hoch scheint, waren diese Ereignisse auch ein weiterer wichtiger Weckruf, der uns daran erinnert, wie fragil unser Planet doch letztlich ist und dass wir alles in unserer Macht stehende tun müssen, um ihn zu schützen. Daher stehen für mich die Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten im Fokus, die sich uns aus der Situation der letzten Wochen und mit den Energien aus dem Kosmos bieten und die uns zwingen, über die Dinge nachzudenken. WIR müssen uns die Zukunft, die wir uns wünschen, in allen Aspekten konkret vorstellen und unsere Kräfte dafür einsetzen, dass sich unsere Vorstellungen verwirklichen.

Die Sonne wird uns dabei unterstützen und die starke Aktivität daher weitergehen. Lasst uns ihre Hilfe annehmen und für das Gute voranschreiten.

Me Agape

Euer Dieter Broers

 

 

[1] Als Doppelblindstudie bezeichnet man eine randomisierte, kontrollierte Studie, bei der weder der Versuchsleiter noch die Studienteilnehmer Kenntnis über die jeweilige Gruppenzugehörigkeit (Experimentalgruppe vs. Kontrollgruppe) haben.

[2] https://www.spaceweatherlive.com/de/polarlicht/der-kp-index

[3] https://www.spaceweatherlive.com/en/help/the-ap-index

[4] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3833489/

[5] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3833489/

Mehr von Dieter Broers

Dieter Broers

Aufbruch in ein neues Zeitalter

Social Media:

© 2017 Dieter Broers Verlag Ltd.